Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen
 

Geschichte Vogelgesang

img108.jpg

 

Vogelgesang ist ein schöner und für ein Dorf sehr seltener Name, der vermutlich im 12. Jahrhundert mitten im Wald gegründet wurde.

Die erste urkundliche Erwähnung unseres Ortes findet sich aus dem Jahre 1423, damals schenkte Frau Sophie Blank auf Schloss Blankenhain der Kapelle in Vogelgesang einen Zins von einem Schock breiter Groschen, den Galle Schmied, welcher ein Gut in Jonaswalde besitzt, zu bezahlen hatte. Diese Urkunde wird bestätigt vom Bischof Johann dem II zu Naumburg.